Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Engel gesucht! Zeichen der Nähe gegen die Einsamkeit – per Post

Einsamkeit ist eine Nebenwirkung von Covid 19, die besonders pflegebedürftige und kranke Menschen trifft. Ein „anderes Weihnachten“ wird es für viele, auch im Haus Elisabeth Puchheim der Diakonie des Evang.-Luth. Dekanatsbezirks. Manche fragen, ob sie nicht doch noch „etwas tun“ können. Wenn manches ausfällt, kann anderes stattfinden: Bitte senden Sie als „Weihnachtsengel“ Weihnachts- oder Neujahrspost an die BewohnerInnen des Haus Elisabeth. Eine schöne Weihnachtskarte mit lieben Weihnachtsgrüßen, eine Karte zu Silvester/Neujahr für das neue Jahr mit guten Wünschen. „Lieber Bewohner, frohe Weihnachten! ...“

Schön wäre, wenn Sie oder Ihre Kinder etwas Selbstgebasteltes oder Gemaltes beilegen, wie einen Weihnachtsstern, einen gemalten Engel oder ein kleines Fensterbild beilegen. Es freut die älteren Menschen besonders, die frohe Botschaft von Weihnachten in einem netten Bild, ob selbstgemacht oder auf einer Karte zu erfahren. Das bewirkt oft mehr als viele Worte.

Vor Weihnachten oder an den Feiertagen absenden oder einfach bei einem Spaziergang / Einkaufsweg im Briefkasten vor dem Haus Elisabeth einwerfen. Die Leitung und die PflegerInnen können dann am besten einschätzen, wer von den Bewohnern meist alleine ist, weniger Besuch bekommen kann und eine Aufmunterung per Post brauchen kann. Ein Segen wäre natürlich, wenn alle Bewohner Post bekommen könnten.

Auch die MitarbeiterInnen in der Pflege, die an Weihnachten oder Silvester /Neujahr im Haus arbeiten, geben bei Ihrer Arbeit für die Pflegebedürftigen viel von sich, um diese Zeit, mit weniger Besuchen, mit vielen verantwortungsvollen Aufgaben, so achtsam wie es nur geht zu bewerkstelligen. Eine weihnachtliche Karte mit einer kleinen, „corona-sicheren“ Aufmerksamkeit tut da viel, z.B. ein kleiner Saft, der in einer Arbeitspause getrunken werden kann, eine kleine Schokofigur zur Stärkung zwischendurch.

Wichtig: Die kleinen Aufmerksamkeiten dürfen aufgrund der Hygienebestimmungen nur originalverpackt abgegeben werden, bitte NICHTS selbstgebackenes oder Ausgepacktes! Dies darf nach den Regularien nicht angenommen werden, da jedes Risiko im Haus vermieden werden muss!

Bitte Post tagsüber abgeben und beschriften, wenn Post für eine Pflegekraft bestimmt ist.

Adresse:

Pflegeheim Haus Elisabeth,
Allinger Str. 38
82178 Puchheim

Adventlich Grüße, Ihre Marie-Catherine Schobel und Axel Schmidt im Namen der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Puchheim

 


Liebe Gemeinde, liebe Freundinnen und Freunde des „Haus Elisabeth“ in Puchheim,


gerade an den Ostertagen wünschen wir uns eine große Gemeinschaft, wollen einander, miteinander reden oder miteinander in der Kirche beten, einfach nah beisammen sein. All das darf und soll dieses Jahr nicht sein, für unser aller Gesundheit. Vielleicht hilft uns ein Blick in die Anfänge des Christentums. Ein Großteil des Neuen Testaments besteht aus Briefen, Paulus hat viele davon geschrieben. Er vermisst seine Schwestern und Brüder in den Gemeinden. Er ist traurig, dass er nicht bei ihnen sein kann. So hält er Kontakt aus der Ferne, über Briefe.  
Vielleicht haben Sie ja Lust in unserer heutigen Situation, ganz klassisch jemandem eine Postkarte für die Osterwoche zu schreiben: Mit lieben Oster-Grüßen, mit guten Gedanken, oder mit persönlichen Worten, die von Hoffnung und Zuversicht zu Ostern erzählen. Eine besondere Freude machen Sie mit einer österlichen Postkarte den Seniorinnen und Senioren des Seniorenheims „Haus Elisabeth“ hier in Puchheim. Die Gottesdienste im Pflegeheim, die wir normalerweise feiern, die Besuche, die Spaziergänge entfallen auch für die Menschen dort. Und wahrscheinlich noch für eine weitere Zeit. Besonders für ältere Menschen, die ihren letzten Lebensabschnitt nicht zu Hause verbringen können, ist das schwer.    
Wenn Sie bei der Osterkarten-Aktion für das Haus Elisabeth mitmachen möchten, senden Sie bitte einfach eine Postkarte mit Ihren Ostergrüßen an die Bewohnerinnen und Bewohner.  

Adresse: An die Bewohner des Haus Elisabeth. Allinger Str. 38 in 82178 Puchheim  


Mit dem Segenswunsch des Paulus aus seinem Brief an die Galater grüßen wir Sie und wünsche Gesundheit und Liebe: Die Gnade unseres Herrn Jesu Christi sei mit eurem Geist, liebe Schwestern und Brüder.  

Ihr Team der EvangelischLutherischen Kirchengemeinde Puchheim